Schlank im Schlaf Erfahrungen – nicht ganz so einfach, aber gut

Schlank im Schlaf Erfahrungen: Ich hatte mir ja schon gedacht, dass das alles nicht so einfach sein kann, wie es sich anhört, als meine Bekannte mir davon erzählte. Das war bei einer Party bei Schlank im Schlaf ErfahrungenFreunden und ich wurde schon ein bisschen misstrauisch, als sie mir mit einem Glas stillem Wasser in der Hand von ihren neuerlichen Diäterfolgen durch die Schlank im Schlaf Methode berichtete. Normalerweise hatte sie immer ein volles Glas Prosecco in der Hand, wenn man sich irgendwie traf. Ich hakte auch mehrmals nach, aber sie blieb dabei, dass sie ihr Gewicht im Schlaf verlieren würde, sie musste lediglich ihren Speiseplan leicht umstellen. Irgendwann glaubte ich ihr und sagte zu, dass ich es auch mal probieren würde.

Schlank im Schlaf? Ganz ohne Wunderpille? Meine Erfahrungen..

Gesagt getan. Ich machte mich im Internet schlau. Wenn ich nur ein wenig auf Fast Food und Snacks verzichten und mal ein paar Wochen Tee statt Cola würde trinken müssen, dafür aber im Schlaf schlank wurde, wäre ich die erste in der Reihe. Ich forschte im Netz und erwartete eigentlich so etwas wie eine neuartige Wunderpille, die die Pfunde während des Schlafens einfach wegfrisst, fand aber nichts. Das musste doch ein Irrtum sein, dachte ich mir. Die Artikel, die ich las, hörten sich allesamt nach einer strengen und freudlosen, einer entbehrungsreichen und absolut uncoolen Diät an. Diese sollte dann den gewünschten Nebeneffekt haben, dass der Körper im Schlaf mehr Energie verbraucht, um die eigene Regeneration voranzutreiben, sprich: dass er Gewicht verlor.

Schlank im Schlaf Erfahrungen – Doch nicht so einfach!

Hatte ich es mir doch gedacht. Schlank im Schlaf wird man auch nicht von alleine. Nach und nach bekam ich ein Bild davon, wie das funktionieren sollte. Mit einer recht strengen Diät, die man tagsüber auch unbedingt einhalten muss, erreichte man, dass der Körper des Nachts an seine Fettreserven geht. Dabei ist auf kohlenhydrathaltige Lebensmittel zu achten. Je weniger Kohlenhydrate, desto besser, weil Kohlenhydrate den Blutzucker ansteigen lassen. Hoher Blutzucker bedeutet wiederum, dass der Körper viel Insulin ausschüttet, denn dieses braucht er, um den Blutzucker wieder abzubauen. Der Körper ist ein komplexes Ding.

Geben wir der Schlank im Schlaf Methode also eine Chance

Ich bin experimentierfreudig und so gab ich der Schlank im Schlaf Methode eine einwöchige Chance. Ich hielt mich an die strengen Vorschriften: nur 3 Mahlzeiten am Tag im Abstand von mindestens 5 Stunden. Zwischendurch gab es nur Wasser und Tee ohne Zucker – also Wasser. Und die letzte Mahlzeit durfte erstens: keine Kohlenhydrate enthalten und zweitens musste sie so früh wie möglich vor dem Schlafen eingenommen werden. Ich befolgte die Ratschläge der speziellen Nährwerttabelle hinsichtlich der Lebensmittel, die ich zu mir nehmen sollte und so weiter. Ich machte Diät – ging aber eine Woche lang auch nicht auf die Waage.

Zahlen lügen nicht! Und das Körpergefühl auch nicht!

Ich bin ein Freund großer Zahlen. Wenn ich mich ins Zeug lege, will ich auch Resultate sehen. Und ganz ehrlich: ich war ja skeptisch, was diese Schlank im Schlaf Methode anging. Aber die Zahlen sprechen seit dem einfach für sich. Nach der ersten Woche Diät hatte ich bereits 3,4 Kilogramm abgenommen und auch wenn ich die ersten Tage zeitweise durchaus mit einem kribbeligen Hungergefühl durchs Haus gelaufen bin, fühlte ich mich doch schon nach der ersten Woche nicht nur deutlich leichter, sondern auch insgesamt einfach besser. Diese Diät tut mir einfach gut, wie ich merke. Und ich werde auch noch schlank im Schlaf.