Die Almased Methode

Die Almased Methode der Diät ist in aller Munde – durch eine verstärkte Werbung sind zahlreiche Diätwillige auf dieses Programm aufmerksam geworden. Auf den ersten Blick verspricht dabei ein Wunderpulver ein gesundes Abnehmen in nur 14 Tagen. In der TV-Werbung macht dann auch eine Bikinischönheit auf die Vorzüge dieser Abnehmkur aufmerksam.

Almased

Und wenn einem eine Bikinischönheit das schon in einem 20 Sekunden Spot sagt, dann muss da ja etwas dran sein. Wie so oft bei Gewichtreduktionsprogrammen, die als kommerzielle Methode vermarktet werden, ist es auch mit der Alamsed Diät nicht ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick suggeriert wird.

Almased Wunderpulver?

Der Hauptbestandteil der Almased Methode ist – vor allem am Anfang – ein Nahrungsergänzungsmittel, welches man sich auch unbedingt kaufen muss. Zugegeben, bei den Inhaltsstoffen ist es auch relativ schwierig, sich als Laie der Ökotrophologie solche ein Wunderpulver selber zu machen. Es besteht laut Inhaltsangabe aus hochwertigem Soja, Honig aus Mexiko und Joghurt aus Irland. Als sogenannte Vitalkost soll es so den Körper mit essentiellen Aminosäuren aus tierischem und pflanzlichem Eiweiß versorgen. Laut Gesetz darf dieser Cocktail allerdings nicht als Diätmittel, sondern nur als Nahrungsergänzungsmittel beworben werden. Und das auch völlig zu Recht, denn dieser Shake allein reicht nicht aus, um den Körper mittel- oder langfristig mit den nötigen Nahrungsstoffen zu versorgen.

Der Erfolg des Almased Shakes – niedriger glykämischer Index und Eiweiß

Der Vorteil des Almased Shakes besteht vor allem darin, dass seine Inhaltsstoffe den Blutzuckerspiegel und damit die Insulinausschüttung im Körper betont langsam und niedrig halten. Es hat also einen niedrigen glykämischen Index. Das ist für eine erfolgreiche gesunde Diät tatsächlich ein wichtiger Erfolgsfaktor. Ein weiterer Vorteil des Abnehmshakes ist, dass dieser viel Eiweiß enthält. Das reduziert oder vermeidet einen unschönen Nebeneffekt manch anderer Diätformen, nämlich dass in der Phase der Entbehrung der Körper an die eigenen Eiweißreserven, sprich die Muskelmasse, herangeht, um seinen Bedarf zu decken. Einige Mediziner sagen dem Almased Shake allerdings nach, dass dieser zu viel Eiweiß enthalte. Man sollte sich also genau an die Almased Verzehrempfehlungen halten und seinen Körper und dessen Reaktionen auf die Almased Diät genau beobachten.

14 Tage Programm mit Almased Pulver und gesunder Ernährung

Die Almased Methode sieht normalerweise ein 14 Tage Programm vor. In den ersten 3 Tagen der Kur wird lediglich drei Mal am Tag einer der besagten Shakes zu sich genommen. Durch den hohen Eiweißanteil bei gleichzeitig niedrigem glykämischen Index taucht das Hungergefühl nicht so schnell wieder auf, man fühlt sich länger satt, nimmt aber gleichzeitig kaum Kalorien zu sich und der Körper muss die eigenen Fettreserven nutzen, um seinen Energiehaushalt zu decken. Die anschließenden 3 Tage ersetzt man einen der 3 täglichen Shakes durch eine leichte Mahlzeit. Die 3 Tage danach nimmt man dann 2 leichte Mahlzeiten und einen Shake zu sich, während man in den letzten 4 Tagen der Diät 3 Mahlzeiten mit einem täglichen Shake kombiniert.

Kein Wundermittel, aber Almased ist ein kommerziell erfolgreiches Produkt

Natürlich sind auch bei der Almased Methode Mahlzeiten nicht gleich Mahlzeiten. Auch die Almased Methode ist keine Zauberkur und man kommt auch hier um eine Umstellung auf eine bewusstere und gesündere Ernährung, die auf mittel- und langfristige Erfolge hin abzielt, nicht herum. Auch hierfür soll man natürlich – nach dem Willen der Produkthersteller – das kommerzielle Produkt Almased weiter nutzen – die Firma verkauft auch Nahrungstabellen und Rezepte, welche die langfristige Ernährungsumstellung in Verbindung mit dem Almased Shake weiter unterstützen.